Workshop Arrangieren und Instrumentieren mit Erich Sepp

< Volksmusik Picknick Bergrheinfeld
13 November 2017 18:09 Alter: 6 days
Kategorie: Berichte & Bilder 2017

Workshop Arrangieren und Instrumentieren mit Erich Sepp

10./11.11.2017


 

Arrangieren und Instrumentieren

Der Workshop wurde ausgeschrieben von der Arbeitsgemeinschaft Fränk. Volksmusik Ufr. zusammen mit dem Bay. Landesverein für Heimatpflege e.V..

Geplant war ein Arrangierkurs für Hobby Musiker mit geschätzten 10 Teilnehmern. So der Anfang - nach einer Idee vor einem Jahr.
Sehr schnell war klar dass mit dem Dozenten Dr. Erich Sepp ein bekannter Arrangeur in der Blasmusikszene auch ein Zugpferd für diesen Kurs gewonnen zu haben. Es waren 20 Hobby Arrangeure von ganz Bayern mit dabei. Von der Rhön bis nach Nürnberg von Eichstätt und selbstverständlich aus Ufr. Landkreis Würzburg und Schweinfurt. Bei Franz Josef Schramm in Eibelstadt im Klanghaus wurde der Kurs durchgeführt.
Mit ein paar kurzen Worten hat sich Dr. Erich Sepp vorgestellt und dann ging es auch schon los. Laut Ausschreibungs Unterlage sollten sie Teilnehmer folgende Vorkenntnisse mit bringen: - Kenntnisse von einfachen Grundlagen der Musiklehre wie Dreiklänge, Intervalle, …
Dr. Erich Sepp hat eigens für dieses Wochenende ein Skript ausgearbeitet Mit dem Inhalt:
-Harmonische und Rhytmische Grundmuster in der Volksmusik
-Bassführung und Begleitsatz -Stimmführung der 2. Stimme
-Sowie Instrumentation im Holz und Blechregister ,…….

Nach der ersten Stunde war schnell klar, dass unser Dozent mit viel Leidenschaft bei der Sache ist und viele Beispiele aus seiner Musikalischen Zeit als Musiker und Arrangeur mit einbringt. Unter anderem wurden auch Stücke der Teilnehmer durchgesprochen bzw. gleich aus Arrangiert mit Hilfe der Teilnehmer. Erich Sepp hat zwar vieles vorgegeben jedoch die versch. Musiker haben auch ihre Stimmführung bzw, ihren gewünschten Akkord oder Ton mit eingebracht. Auch in der Musik gibt es kein richtig und falsch. Man muss sich einfach auch mal durchsetzen Als Arrangeur und den gewünschten Ton vorgeben. Am Abend haben wir uns zum gemeinsamen Feierabend Bier zusammen gesetzt und viel Diskutiert und manch Musikalische Story von den unterschiedlichen Auftritten der einzelnen Musiker erzählt. Am Samstag gab es eine spontane musikalische Einlage einiger Musiker angeleitet vom Klarrinetisten Dr. Erich Sepp – natürlich auswendig. Alle waren sich einig, dass es zwar der erste Kurs in dieser Richtung war, aber nicht der letzte sein sollte. Ob es bei einer Wiederholung verschiedener Kurse für „Anfänger“ und „Fortgeschrittene“ geben soll , müssen die Verantwortlichen zusammen erörtern.

An unsern Dozenten Dr. Erich Sepp ein Dankeschön für seine Leidenschaft, die er mit ein gebracht hat.
Mir hat‘s Spaß gemacht!

Gruß von der ARGE Burkard Schmitt

(Text & Fotos)


Unterstützen Sie uns

Nur 16.- € (Einzelperson) und 37,- € (Gruppe/Verein) pro Jahr kostet die Mitgliedschaft in der ARGE Fränkische Volksmusik Bezirk Unterfranken e. V.
Hier können Sie unsere Beitrittserklärung als pdf herunterladen.

gefördert durch: